FREIHAM

Freiham lässt die Skyline des Münchener Westens in den Himmel wachsen.

Wenn sich eine Stadt neu erfindet.

Auf rund 350 Hektar entsteht der jüngste Stadtteil der Metropolregion Münchens. Schon bald werden hier über 30.000 Menschen leben und fast 15.000 täglich arbeiten.

Der neue Stadtteil ist richtungsweisend und bekommt mit dem ZAM ein modernes, multifunktionales Stadtteilzentrum. Hier wurde konsequent und mutig für die Zukunft geplant und gebaut.

    » Wohnortnahe Versorgung für den gesamten Stadtteil
» Kurze Wege zum Wohnen und Arbeiten, Einkaufen und Genießen
   » Beste Infrastruktur und flexible Mobilitätsangebote

Das Beste im Westen – und für den Westen.

Nicht nur die Lage lockt. Freiham ist der Dreh- und Angelpunkt für die ganze Region und bietet in bester Infrastruktur viel Raum für Erholung.

Der neue Stadtteil im Westen bildet die Drehscheibe zwischen Münchener Innenstadt und Fürstenfeldbruck, Pasing und Augsburg, Dachau und Starnberg.

Auch die Wege ins Grüne sind kurz. Beliebte Erholungsräume wie das Fünf-Seen-Land, das Würmtal oder das Ampermoos, aber auch Ausflugsziele und Freizeitangebote wie Schloss Nymphenburg oder die GolfCity Puchheim sind nah.

Modell für die Stadt der Zukunft.

Der Stadtteil Freiham wurde als Smart-City-Modellprojekt geplant und entwickelt. Es hat Vorbildfunktion für die Metropolregion und darüber hinaus. Hier wurden Ideen verwirklicht mit der Prämisse, neue Maßstäbe zu setzen für die nachhaltige Qualität urbaner Räume.

  • Der Mix aus Wohnen, Arbeiten und Einkaufsmöglichkeiten sorgt für kurze Wege und hilft, Verkehr und Emissionen zu vermeiden.
  • Dichte Bebauung und großzügige Begegnungsflächen schaffen mehr Lebensqualität.
  • Attraktive Wohn- und Büroflächen mit hoher Energieeffizienz sowie vernetzte Mobilitätsangebote definieren eine neue Qualität urbanen Lebens.
  • In Freiham treffen sich Bildungscampus und Shopping-Meile, S-Bahnhof und Marktplatz in nächster Umgebung.

» Ein Konzept, das auf ganz München ausstrahlt und auch Impulse für andere europäische Städte geben kann.

Gute Verbindungen in alle Richtungen.

Als Stadtteilzentrum ist das ZAM nahtlos in die nähere und weitere Umgebung eingebunden. Freiham steht für eine nachhaltige Verkehrsinfrastruktur, mit flexiblen Mobilitätsangeboten, die im Bereich Individualverkehr auch Sharing-Angebote für Fahrräder, Pedelecs und Autos beinhalten.

Selbstverständlich ist der neue Stadtteil nahtlos in das Netz des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) integriert. Der S-Bahnhof Freiham liegt direkt gegenüber dem Stadtteilzentrum ZAM und ist in 3 Minuten zu Fuß erreichbar. Er ist vollständig barrierefrei zugänglich.

Der Autobahn-Westring München (A99) ist von hier aus nur 5 Fahrminuten entfernt und führt in wenigen Kilometern zur A8 und A96. Über die Bodenseestraße sind es nur 12 Fahrminuten nach Pasing, über die Bundesstraße B2 ist man in 18 Minuten in Fürstenfeldbruck.

Mit dem Auto
ins Zentrum und zum Hauptbahnhof: 30 Min. zum Flughafen München: 30 Min.

Mit dem ÖPNV
ins Zentrum und zum Hauptbahnhof: 19 min. zum Flughafen München: 59 min. Barrierefreier Zugang zum S-Bahnhof Freiham