ZAM
arbeiten

Wo der Erfolg zu Hause ist

  • Arbeiten mit repräsentativer Außenwirkung

 

  • Eingebettet in ein urbanes Umfeld bestehend aus Einkaufen, Wohnen und Gastronomie

 

  • Hohe Aufenthaltsqualität

 

  • Flexible Raumaufteilung

 

  • Modernste Ausstattung

 

  • Ausbau nach Mieterwunsch

 

  • Eindrucksvoller Eingangsbereich

 

  • Erholsame Ruhepausen im begrünten Innenhof

HIGH-

 

 

LIGHTS

Zahlen & Fakten

  • Anspruchsvolle Architektur, abwechslungsreich und lebendig

 

  • Arbeiten in urbanem Umfeld

 

  • Der Marktplatz im Münchner Westen

 

  • Vielfältiges Einzelhandelsangebot auf 27.000 m²

 

  • Perfekt angebunden an den Straßen- und öffentlichen Nahverkehr

 

  • Kulinarische Vielfalt in einzigartiger Atmosphäre

 

  • Hochmoderne 1 – 4 Zimmerwohnungen
8.300 m²

Bürofläche

500.000

Menschen im Einzugsgebiet

Pendleraufkommen von

150.000

Arbeitskräften aus Münchens Westen

circa

1.000

Parkplätze

3.000

Schüler im benachbarten

Bildungscampus

LAGE

Wo München

& Umgebung

ZAM kommt

Eine ganze Region

ist hin und weg

Nicht nur Münchner werden die gute Lage des ZAM als Dreh- und Angelpunkt Freihams zu schätzen wissen – sondern auch Pendler. Egal, ob von Hadern, Fürstenfeldbruck, Augsburg, von Freiham direkt oder aus Richtung Ammersee: Nach einem Tag im ZAM fährt man voller neuer Eindrücke wieder nach Hause.

AUS-

 

 

STAT-

 

 

TUNG

öffnen
Gebäudestruktur

4 Erschließungskerne

Aufteilung in bis zu ca. 20 Mieteinheiten möglich

Frühe Planungsphase ermöglicht Ausbau nach Mieterwünschen

 

Ausbauachsraster

1,35 m

 

Lichte Raumhöhe

2.–4. OG: 3,05 m

 

Verkehrslasten

OG 5kN/m2, TG 3,5 kN/m2, Technik 10 kN/m2

 

Aufzugsanlagen

2 Kerne mit je 2 Aufzügen

2 Kerne mit je 1 Aufzug

 

Fußbodenaufbau

Bürobereiche mit Hohlraumboden und Bodentanks,

Doppelbodenkanal im Flurbereich

 

Bodenbelag

Bürobereiche mit hochwertigen Teppichfliese (Markenware).

Foyer, Treppenhäuser etc. mit hochwertigen Feinsteinfliesen

oder Naturstein.

 

Heiz-/Kühlkonzept

Thermische Bauteilaktivierung zur Abdeckung der Grundlast, unterstützt durch Heiz-/Kühlsegel (achsweise) zur individuellen Raumtemperaturregelung im Change-Over Betrieb. Wärmeversorgung über Niedertemperatur-Fernwärmenetz aus Geothermie. Kälteversorgung über geothermisch unterstützte Kompressionskälteanlage.

 

Fassade

Vorgehängte, hoch wärmegedämmte Fassade

 

Fenster

Thermisch getrennte Aluminiumkonstruktion

Natürliche Belüftung: jedes zweite Fensterelement individuell öffenbar

Drehflügel mit Öffnungsbegrenzung, Dreifachverglasung

 

Nachhaltigkeit

Eine Zertifizierung gemäß DGNB und LEED Standard wird angestrebt

 

Fahrradstellplätze

Circa 10 Stellplätze mit Ladestation werden vorgehalten

50 Fahrradstellplätze im 1. UG

Direkte Zufahrt über separate Fahrradrampe

Anbindung an Duschraum

 

Lüftungskonzept

Mechanische Be- und Entlüftungsanlage mit hocheffizienter Wärmerückgewinnung mittels Rotationswärmetauscher. Zweifacher Luftwechsel in den Bürobereichen sowie 6-facher Luftwechsel in Besprechungszimmern über die zentrale Lüftungsanlage. Zusätzliche natürliche Lüftung über öffenbare Fensterflügel.

 

Sonnenschutz

Elektrisch bedienbarer, außenliegender Sonnenschutz

Metall / Alu Lammellenraffstores mit Tageslichtlenkung

 

Blendschutz

Innenliegender textiler Blendschutz, manuell bedienbar

 

Beleuchtung

LED Beleuchtung im gesamten Haus

Bürobereich: Pendelleuchten aus stranggepresstem Aluminium mit Tageslichtsteuerung und Präsenzmelder

Flurbereich: Downlights in Metallrasterdecke

Tiefgarage: LED Lichtband

 

Fußbodenaufbau

Bürobereiche mit Hohlraumboden und Bodentanks,

Doppelbodenkanal im Flurbereich

 

Dachflächen

Extensiv begrünte Dachflächen

 

Innenhofflächen

Intensiv begrünt

 

Photovoltaikanlage

Großflächige Photovoltaikanlage zur Eigenstromversorgung

 

Barrierefreiheit

Schwellenloser Zugang von der Tiefgarage in alle Mieteinheiten möglich. Behindertentoilette im EG

 

Grauwassernutzung

Bewässerung der Grünflächen

GEBÄUDE

Technischer Gebäudeschnitt

Bauteilaktivierung oberflächennah zum Heizen und Kühlen für ganzjährig thermischen Komfort

 

Heiz-/Kühlsegel mit raumakustisch wirksamen Eigenschaften

 

Vorgehängte, hoch wärmegedämmte Elementfassade

 

Elektrisch bedienbarer, außenliegender Sonnenschutz.
Lammellenraffstrores (Metall / Alu) mit Tageslichtlenkung im oberen Drittel. Innenliegender textiler Blendschutz, manuell bedienbar

 

Fußbodenaufbau: Bürobereiche mit Hohlraumboden und Bodentanks, Doppelbodenkanal im Flurbereich

 

Metallrasterdecke, mechanische Be- und Entlüftungsanlage, vorkonditionierte Luft mit Wärmerückgewinnung, Feuchterückgewinnung, Bürobereiche mit zweifachem Luftwechsel, Besprechungsbereiche mit sechsfachem Luftwechsel

 

Bürobereich: Pendelleuchten aus strang-
gepresstem Aluminium mit Tageslichtsteuerung
und Präsenzmelder
Flurbereich: Downlights in Metallrasterdecke

SERVICE

 

VOR ORT

Hier kommt

bester Service

ZAM

Dank umfangreichen Leistungen

wie Concierge, Empfangsdiensten u.v.m.

  • Fensterputzservice

 

  • Catering und Events

 

  • Handwerker

 

  • Kinderbetreuung

 

  • Annahme & Versand
    von Briefen & Paketen

 

  • Haushaltshilfe

 

  • Gästeliste und Restaurantreservierungen

 

  • Geschenkservice

 

  • Getränkeservice

 

  • Autovermietung

 

… und vieles mehr

NACH-

 

HALTIGKEIT

ZAM für mehr
Nachhaltigkeit

Eine Zertifizierung der Nachhaltigkeit nach DGNB und LEED in Goldstatus wird angestrebt

  • Behaglichkeit und Komfort für den Nutzer stehen im Zentrum der Planung (Raumtemperatur, Tageslicht, Schallschutz, Akkustik etc.)

 

  • Die Grundrisse ermöglichen eine flexible Möblierung und werden großzügig natürlich belichtet

 

  • Energieeffiziente und ressourcenschonende Wahl der Bauteilqualitäten

 

  • Extensiv und intensiv begrünte Dachflächen für die nachhaltige Ableitung des Regenwassers

 

  • Architektur mit hoher Außenraumqualität und Erholungswert für den Nutzer

 

  • Frischwasserbedarf des Gebäudes wird auf ein Minimum reduziert

 

  • Verwendung von wassersparenden Armaturen

 

  • Reduzierter Energieaufwand für Wärmeversorgung durch Fernwärmenutzung

 

  • Niedriger Energieaufwand durch geringe Vorlauf- temperaturen für Heiz- und Kühlwasser

 

  • Photovoltaikanlage zur Eigenstromerzeugung deckt nahezu die elektrische Grundlast für die allgemeinen Gebäudeteile

 

  • Attraktive Arbeitsplätze durch Sicht – und Blickbezüge in den gestalteten Aussenräumen

 

  • Boden- und Grundwasserschutz

GRUNDRISSE

ERDGESCHOSS

Lobby 1     24,61 m2

Lobby 2     21,91 m2

Lobby 3     21,87 m2

Lobby 4     90,64 m2

2. OBERGESCHOSS

ME 2.1    Büro 278 m2     9 (+21) AP

ME 2.2   Büro 268 m2     21 AP

ME 2.3   Büro 407 m2     22 (+21) AP

ME 2.4   Büro 450 m2     22 AP

ME 2.5   Büro 450 m2     22 AP

ME 2.6   Büro 452 m2     29 AP

ME 2.7   Büro 477 m2      26 AP

ME 2.8   Büro 421 m2      18 AP

ME 2.9   Büro 478 m2     23 AP

Gesamt      3.681 m2*  192 (+42) AP

* es handelt sich um BGF Flächen exkl. Gemeinschaftsflächen

3. OBERGESCHOSS

ME 2.1   Büro 278 m2     15 (+30) AP

ME 2.2   Büro 284 m2     30 AP

ME 2.3   Büro 284 m2     30 (+30) AP

ME 2.4   Büro 284 m2     39 AP

ME 2.5   Büro 284 m2     39 AP

ME 2.6   Büro 452 m2     45 AP

ME 2.7   Büro 477 m2     38 AP

ME 2.8   Büro 444 m2     39 AP

ME 2.9   Büro 478 m2     39 AP

Gesamt      3.720 m2*  314 (+60) AP

* es handelt sich um BGF Flächen exkl. Gemeinschaftsflächen

4. OBERGESCHOSS

ME 4.1    Büro 432 m2     45 AP

ME 4.2   Büro 477 m2     38 AP

Gesamt      909 m2*  83 AP

* es handelt sich um BGF Flächen exkl. Gemeinschaftsflächen

1. UNTERGESCHOSS

Stellplätze Gesamt MK 2(3)    270

Büro                                         73

Wohnen                                   17

Einzelhandel/Gastronomie      180

2. UNTERGESCHOSS

Stellplätze Gesamt MK 2(3)    270

Büro                                              73

Wohnen                                        17

Einzelhandel/Gastronomie      180

KON-

 

 

TAKT

BAUHERR MK2(1) UND MK2(2)

ISARIA Wohnbau AG

 

Leopoldstr. 8

80802 München

+49 89 38 99 84 0

info@isaria.ag

www.isaria.ag

BAUHERR MK2(3) UND MK2(4)

Munich Future City West GmbH

Ein Unternehmen der

Rosa Alscher Gruppe

 

Bavariafilmplatz 2

82031 Grünwald

+49 89 98 24 94 00

info@rosa-alscher-gruppe.de

www.rosa-alscher-gruppe.de

ZAM
arbeiten

Wo der Erfolg zu Hause ist

  • Arbeiten mit repräsentativer Außenwirkung

 

  • Eingebettet in ein urbanes Umfeld bestehend aus Einkaufen, Wohnen und Gastronomie

 

  • Hohe Aufenthaltsqualität

 

  • Flexible Raumaufteilung

 

  • Modernste Ausstattung

 

  • Ausbau nach Mieterwunsch

 

  • Eindrucksvoller Eingangsbereich

 

  • Erholsame Ruhepausen im begrünten Innenhof

HIGH-

LIGHTS

Zahlen & Fakten

  • Anspruchsvolle Architektur, abwechslungsreich und lebendig

 

  • Arbeiten in urbanem Umfeld

 

  • Der Marktplatz im Münchner Westen

 

  • Vielfältiges Einzelhandelsangebot auf 27.000 m²

 

  • Perfekt angebunden an den Straßen- und öffentlichen Nahverkehr

 

  • Kulinarische Vielfalt in einzigartiger Atmosphäre

 

  • Hochmoderne 1 – 4 Zimmerwohnungen
8.300 m²

Bürofläche

500.000

Menschen im Einzugsgebiet

Pendleraufkommen von

150.000

Arbeitskräften aus Münchens Westen

circa

1.000

Parkplätze

3.000

Schüler im benachbarten

Bildungscampus

LAGE

Wo München

& Umgebung

ZAM kommt

Eine ganze Region ist hin und weg

Nicht nur Münchner werden die gute Lage des ZAM als Dreh- und Angelpunkt Freihams zu schätzen wissen – sondern auch Pendler. Egal, ob von Hadern, Fürstenfeldbruck, Augsburg, von Freiham direkt oder aus Richtung Ammersee: Nach einem Tag im ZAM fährt man voller neuer Eindrücke wieder nach Hause.

AUSSTATTUNG

Gebäudestruktur

4 Erschließungskerne

Aufteilung in bis zu ca. 20 Mieteinheiten möglich

Frühe Planungsphase ermöglicht Ausbau nach Mieterwünschen

 

Ausbauachsraster

1,35 m

 

Lichte Raumhöhe

2.–4. OG: 3,05 m

 

Verkehrslasten

OG 5kN/m2, TG 3,5 kN/m2, Technik 10 kN/m2

 

Aufzugsanlagen

2 Kerne mit je 2 Aufzügen

2 Kerne mit je 1 Aufzug

 

Fußbodenaufbau

Bürobereiche mit Hohlraumboden und Bodentanks,

Doppelbodenkanal im Flurbereich

 

Bodenbelag

Bürobereiche mit hochwertigen Teppichfliese (Markenware).

Foyer, Treppenhäuser etc. mit hochwertigen Feinsteinfliesen

oder Naturstein.

 

Heiz-/Kühlkonzept

Thermische Bauteilaktivierung zur Abdeckung der Grundlast, unterstützt durch Heiz-/Kühlsegel (achsweise) zur individuellen Raumtemperaturregelung im Change-Over Betrieb. Wärmeversorgung über Niedertemperatur-Fernwärmenetz aus Geothermie. Kälteversorgung über geothermisch unterstützte Kompressionskälteanlage.

Fassade

Vorgehängte, hoch wärmegedämmte Fassade

 

Fenster

Thermisch getrennte Aluminiumkonstruktion

Natürliche Belüftung: jedes zweite Fensterelement individuell öffenbar

Drehflügel mit Öffnungsbegrenzung, Dreifachverglasung

 

Nachhaltigkeit

Eine Zertifizierung gemäß DGNB und LEED Standard wird angestrebt

 

Fahrradstellplätze

Circa 10 Stellplätze mit Ladestation werden vorgehalten

50 Fahrradstellplätze im 1. UG

Direkte Zufahrt über separate Fahrradrampe

Anbindung an Duschraum

 

Lüftungskonzept

Mechanische Be- und Entlüftungsanlage mit hocheffizienter Wärmerückgewinnung mittels Rotationswärmetauscher. Zweifacher Luftwechsel in den Bürobereichen sowie 6-facher Luftwechsel in Besprechungszimmern über die zentrale Lüftungsanlage. Zusätzliche natürliche Lüftung über öffenbare Fensterflügel.

 

Sonnenschutz

Elektrisch bedienbarer, außenliegender Sonnenschutz

Metall / Alu Lammellenraffstores mit Tageslichtlenkung

 

Blendschutz

Innenliegender textiler Blendschutz, manuell bedienbar

Beleuchtung

LED Beleuchtung im gesamten Haus

Bürobereich: Pendelleuchten aus stranggepresstem Aluminium mit Tageslichtsteuerung und Präsenzmelder

Flurbereich: Downlights in Metallrasterdecke

Tiefgarage: LED Lichtband

 

Fußbodenaufbau

Bürobereiche mit Hohlraumboden und Bodentanks,

Doppelbodenkanal im Flurbereich

 

Dachflächen

Extensiv begrünte Dachflächen

 

Innenhofflächen

Intensiv begrünt

 

Photovoltaikanlage

Großflächige Photovoltaikanlage zur Eigenstromversorgung

 

Barrierefreiheit

Schwellenloser Zugang von der Tiefgarage in alle Mieteinheiten möglich. Behindertentoilette im EG

 

Grauwassernutzung

Bewässerung der Grünflächen

GEBÄUDE

Technischer Gebäudeschnitt

 Bauteilaktivierung oberflächennah zum Heizen und Kühlen für ganzjährig thermischen Komfort

 

Heiz-/Kühlsegel mit raumakustisch wirksamen Eigenschaften

 

Vorgehängte, hoch wärmegedämmte Elementfassade

 

Elektrisch bedienbarer, außenliegender Sonnenschutz.
Lammellenraffstrores (Metall / Alu) mit Tageslichtlenkung im oberen Drittel. Innenliegender textiler Blendschutz, manuell bedienbar
Fußbodenaufbau: Bürobereiche mit Hohlraumboden und Bodentanks, Doppelbodenkanal im Flurbereich

 

Metallrasterdecke, mechanische Be- und Entlüftungsanlage, vorkonditionierte Luft mit Wärmerückgewinnung, Feuchterückgewinnung, Bürobereiche mit zweifachem Luftwechsel, Besprechungsbereiche mit sechsfachem Luftwechsel

 

Bürobereich: Pendelleuchten aus strang-
gepresstem Aluminium mit Tageslichtsteuerung
und Präsenzmelder
Flurbereich: Downlights in Metallrasterdecke

SERVICE VOR ORT

Hier kommt

bester Service

ZAM

Dank umfangreichen Leistungen

wie Concierge, Empfangsdiensten u.v.m.

  • Fensterputzservice

 

  • Catering und Events

 

  • Handwerker

 

  • Kinderbetreuung

 

  • Annahme & Versand von Briefen & Paketen

 

  • Haushaltshilfe
  • Gästeliste und Restaurantreservierungen

 

  • Geschenkservice

 

  • Getränkeservice

 

  • Autovermietung

 

… und vieles mehr

NACH-

HALTIGKEIT

ZAM für mehr
Nachhaltigkeit

Eine Zertifizierung der Nachhaltigkeit

nach DGNB und LEED in Goldstatus

wird angestrebt

  • Behaglichkeit und Komfort für den Nutzer stehen im Zentrum der Planung (Raumtemperatur, Tageslicht, Schallschutz, Akkustik etc.)

 

  • Die Grundrisse ermöglichen eine flexible Möblierung und werden großzügig natürlich belichtet

 

  • Energieeffiziente und ressourcenschonende Wahl der Bauteilqualitäten

 

  • Extensiv und intensiv begrünte Dachflächen für die nachhaltige Ableitung des Regenwassers

 

  • Architektur mit hoher Außenraumqualität und Erholungswert für den Nutzer

 

  • Frischwasserbedarf des Gebäudes wird auf ein Minimum reduziert
  • Verwendung von wassersparenden Armaturen

 

  • Reduzierter Energieaufwand für Wärmeversorgung durch Fernwärmenutzung

 

  • Niedriger Energieaufwand durch geringe Vorlauf- temperaturen für Heiz- und Kühlwasser

 

  • Photovoltaikanlage zur Eigenstromerzeugung deckt nahezu die elektrische Grundlast für die allgemeinen Gebäudeteile

 

  • Attraktive Arbeitsplätze durch Sicht – und Blickbezüge in den gestalteten Aussenräumen

 

  • Boden- und Grundwasserschutz

GRUNDRISSE

ERDGESCHOSS

Lobby 1

 

Lobby 2

 

Lobby 3

 

Lobby 4

24,61 m2

 

21,91 m2

 

21,87 m2

 

90,64 m2

2. OBERGESCHOSS

ME 2.1     Büro

 

ME 2.2     Büro

 

ME 2.3     Büro

 

ME 2.4     Büro

 

ME 2.5     Büro

 

ME 2.6     Büro

 

ME 2.7     Büro

 

ME 2.8     Büro

 

ME 2.9     Büro

278 m2

 

268 m2

 

407 m2

 

450 m2

 

450 m2

 

452 m2

 

477 m2

 

421 m2

 

478 m2

9 (+21) AP

 

21 AP

 

22 (+21) AP

 

22 AP

 

22 AP

 

29 AP

 

26 AP

 

18 AP

 

23 AP

Gesamt

3.681 m2 *

192 (+42) AP

* es handelt sich um BGF Flächen exkl. Gemeinschaftsflächen

3. OBERGESCHOSS

ME 3.1     Büro

 

ME 3.2     Büro

 

ME 3.3     Büro

 

ME 3.4     Büro

 

ME 3.5     Büro

 

ME 3.6     Büro

 

ME 3.7     Büro

 

ME 3.8     Büro

 

ME 3.9     Büro

278 m2

 

284 m2

 

407 m2

 

450 m2

 

450 m2

 

452 m2

 

477 m2

 

444 m2

 

478 m2

9 (+21) AP

 

21 AP

 

22 (+21) AP

 

22 AP

 

22 AP

 

29 AP

 

26 AP

 

18 AP

 

23 AP

Gesamt

3.720 m2 *

314 (+60) AP

* es handelt sich um BGF Flächen exkl. Gemeinschaftsflächen

4. OBERGESCHOSS

ME 4.1     Büro

 

ME 4.2     Büro

432 m2

 

477 m2

45 AP

 

38 AP

Gesamt

909 m2 *

83 AP

* es handelt sich um BGF Flächen exkl. Gemeinschaftsflächen

1. UNTERGESCHOSS

Stellplätze Gesamt MK 2(3)

 

Büro

 

Wohnen

 

Einzelhandel/Gastronomie

270

 

73

 

17

 

180

2. UNTERGESCHOSS

Stellplätze Gesamt MK 2(3)

 

Büro

 

Wohnen

 

Einzelhandel/Gastronomie

270

 

73

 

17

 

180

KONTAKT

BAUHERR MK2(1) UND MK2(2)

ISARIA Wohnbau AG

 

Leopoldstr. 8

80802 München

+49 89 38 99 84 0

info@isaria.ag

www.isaria.ag

BAUHERR MK2(3) UND MK2(4)

Munich Future City West GmbH

Ein Unternehmen der

Rosa Alscher Gruppe

 

Bavariafilmplatz 2

82031 Grünwald

+49 89 98 24 94 00

info@rosa-alscher-gruppe.de

www.rosa-alscher-gruppe.de